Leichtigkeit mit in den Alltag nehmen

Blick auf Viertausender beim Wandern im Berner Oberland. Als Mensch fühlt man sich klein wie eine Ameise beim Anblick der majestätischen Gipfel.
Blick auf Viertausender beim Wandern im Berner Oberland. Als Mensch fühlt man sich klein wie eine Ameise beim Anblick der majestätischen Gipfel. Foto: Jutta Hajek

Heute ist mein erster Tag nach einem Wanderurlaub in den Bergen. Der offene Koffer liegt auf dem Bett, die Waschmaschine läuft, überall liegen Stapel mit Sachen, die weggeräumt werden wollen: Wanderstiefel, Schirme, Stöcke. Ich hasse dieses Chaos und merke, wie es mich stresst. Geht Dir das auch so? Nach einer Auszeit ist man schnell wieder im üblichen Trott, der Urlaub ist vergessen, man fühlt sich als wäre man nie weggewesen und arbeitet auf die nächste Reise hin. Es gibt Strategien, die helfen, zu Hause entspannt zu bleiben und trotzdem produktiv zu sein.

Weiterlesen

Ein Leuchten

Ein Leuchten -japanische Zierkirsche

Kurzgeschichte von Jutta Hajek

Sie legte den Hebel um, zog die Schiebetüre auf, trat auf die Terrasse und schaute hinauf zum Baum, dessen Zweige von rosaroten Blüten bedeckt waren. „Wie schön du aussiehst!“, flüsterte sie. Auf einmal löste sich eine Kirschblüte und landete auf ihrer Nase. Sie erschrak, dann musste sie lachen. Wollte ihr grüner Beschützer antworten? Weiterlesen

„Das Schnitzel auf neun Uhr“

Der Straßenmusiker Peter spielt für seine blinden und sehbehinderten Gäste

Der Straßenmusiker Peter spielt für seine blinden und sehbehinderten Gäste

Teilnehmer der Internationalen Begegnungswoche für Blinde, Sehbehinderte und Sehende am Bodensee wollen herausfinden, wie sie mehr Leichtigkeit in ihren Alltag bringen können.

Weiterlesen