Liebe deinen Nachbarn wie dich selbst

Missio hat den Aufbau von Kleinen Christlichen Gemeinschaften (KCG) in Deutschland initiiert und fördert diesen pastoralen Ansatz seit vielen Jahren. Mit allen Sinnen erfahren, wie KCGs in Indien funktionieren, wollten 17 Christinnen und Christen aus den Bistümern Limburg, Essen und Freiburg. Deshalb machten sie sich Mitte Februar auf den Weg nach Mumbai und Thrissur und kamen zurück mit einem Koffer voller Ideen, wie Kirche in Deutschland lebendiger werden kann. 
Weiterlesen

Universal Church- connected in faith across borders by Jacqueline Schlesinger

When our German group left a core group meeting in a parish in Bombay some weeks ago, a young women called: „We know each other just for a very short time, but we will miss you!“

How is it possible, that people from different cultures with different languages feel familiar to each other so soon? Is it because the world is getting closer? Is it because an encounter helps to discover that strangers are not that strange, that talking about daily life shows that sometimes we all struggle with the same problems? Or is it because we are all part of the universal church united in the one, holy, catholic and apostolic church?
But what does “universal” church exactly mean? Weiterlesen

Unterscheidung Kleine Christliche Gemeinschaften (KCG) und Gemeinde-Gruppen

Hier einige Stimmen, warum man KCG nicht als „Gruppen“ sehen kann:

Dieter Tewes, Leiter des missio-Projektes „Spiritualität und
Gemeindebildung – Kleine Christliche Gemeinschaften / Lokale
Kirchenentwicklung in Deutschland“, Mitglied im Nationalteam KCG: „Wir
müssen aufpassen, dass wir KCG nicht als Gruppen sehen, wie den Kirchenchor
etc., sondern als Weise des Kircheseins und als Substruktur der Pfarrei.
Wie jeder Getaufte, der in dem Gebiet einer Pfarrei wohnt, Mitglied dieser
Pfarrei ist, so ist jeder Getaufte, der im Gebiet einer KCG wohnt deren
Mitglied, auch wenn er nicht zu den Treffen kommt. Aber eine KCG will
möglichst viele in das Kirche-Sein involvieren. Das bedeutet, dass man
sich Gedanken macht, wie Kirche im Nahbereich gelingen kann.“ Weiterlesen