Wer zuckt, hat verloren

Denn Sie wissen, was Sie tun
Denn sie wissen, was sie tun von Anja Henningsmeyer
Weiterlesen

Kein Jahr ohne!

 

Titelblatt des Kalenders "Der Andere Advent" 2017/2018

Titelblatt des Kalenders „Der Andere Advent“ 2017/2018

1995 zum ersten Mal in einer Auflage vom 4.000 erschienen, hat der Kalender „Der Andere Advent“ im vergangenen Jahr über 600.000 Leser gefunden. Was ist so besonders an ihm? Weiterlesen

Wahrheit ist Gott

Esther Maria Magnis liest aus ihrem Buch "Gott braucht dich nicht" im Haus am Dom in Frankfurt

Esther Maria Magnis liest aus ihrem Buch „Gott braucht dich nicht“ im Haus am Dom in Frankfurt

… Bitte mach ein Wunder Als die Familie erfährt, dass der Vater Krebs hat, beginnt für die damals 15-Jährige ein Ringen mit Gott. Sie und ihre Geschwister beschließen zu beten … Trotzdem stirbt der Vater nach eineinhalb Jahren. Die Welt stürzt ein für Esther Maria Magnis. Alles ist egal trägt nicht „Ich habe nach dem Tod meines Vaters mit Gott gebrochen“, sagt sie leise. Dann liest sie von einem Gottesdienst- besuch am Ostersonntag, ein Jahr danach … Glaube ist Gnade … Am wichtigsten ist ihr die Erkenntnis, dass es Gott gibt. „Ich bete, dass er mich führt. Ich will mich nicht mehr entfernen von Gott. Es macht keinen Sinn.“
Der Artikel ist im PUR Magazin 07/13 erschienen.

China sehen mit den Augen eines Missionars

Fu SchenfuÜber die Schwierigkeiten, im Reich der Mitte den Glauben zu verbreiten.

Hautnah erzählt das 2012 im österreicher Tyrolia-Verlag erschienene religiöse Kinderbuch die Geschichte des kleinen Josef aus den Südtiroler Dolomiten. Schon als Kind träumt er davon, Missionar zu werden. Er lebt seinen Traum, wird ein „Chinese unter Chinesen“ und trotzt den Widrigkeiten des fremden Landes. Am schwersten fällt ihm, so Maximilian Paulin, sich ganz dem Willen Gottes hinzugeben. Doch er betet darum und es gelingt. Der Steyler Missionar Josef Freinademetz, dessen Leben der Autor nachzeichnet, wurde 2003 heiliggesprochen. Weiterlesen

Ein Macher, der gern querdenkt

Das Buch des Wandels_Horx„Eine Krise ist ein produktiver Zustand. Man muss ihr nur den Beigeschmack der Katastrophe nehmen“, zitiert der Trend- und Zukunftsforscher Matthias Horx in seinem „Buch des Wandels“ den Schweizer Schriftsteller Max Frisch. Horx ist überzeugt, dass der Mensch die Fähigkeit besitzt, mit unerwarteten Ereignissen, Schicksalsschlägen und Verlusten konstruktiv umzugehen. Angst ist für ihn ein schlechter Ratgeber. Weiterlesen

Weisheit aus der Wüste

Suche das wahre GlückViele Selbsthilfebücher reduzieren Glück, auf das „Sich Wohlfühlen“ eines Einzelnen. Diesem Zugang widerspricht der britische Theologe und Benediktinermönch Christopher Jamison in seinem Buch „Suche das wahre Glück“. Es erfordere Arbeit, das echte Glück zu entdecken und die Gemeinschaft könne man aus diesem Prozess nicht ausschließen. Acht negative Gedanken gelte es zu überwinden und die Tugenden zu leben, die ihnen entgegen stehen. Jamison bietet die klösterliche Lebensweise als Hilfestellung an, als Trittsteine im Strom des modernen Lebens. Weiterlesen