Du hast mich berührt

DSC_3313

Gedicht von Jutta Hajek

Du hast mich berührt
durch den Wind, der mich
streichelte
Du hast mich berührt
durch den Grashalm, der sich mir
zuneigte
durch die glänzenden Steine
am Grunde des Bachs
durch die Beine der Mücke
die meine Haut kitzelten
durch das Licht- und Schattenspiel
der schützenden Zweige
über meinem Gesicht
durch den Duft der Butterblumen
auf der nahen Wiese
wo Kinder riefen vertieft ins Spiel.

Aus dem Urgrund meiner Seele
stiegen Tränen der Freude
eins
mit Deiner Schöpfung
unendlich geliebt
im Dasein
ohne Worte ohne Gesten
zwischen Lauschen und Schauen
in Deinem Raum.

Du hast mich berührt
Berühr‘ mich nochmal

Ein Gedanke zu „Du hast mich berührt

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s