Kein Jahr ohne!

 

Titelblatt des Kalenders "Der Andere Advent" 2017/2018

Titelblatt des Kalenders „Der Andere Advent“ 2017/2018

1995 zum ersten Mal in einer Auflage vom 4.000 erschienen, hat der Kalender „Der Andere Advent“ im vergangenen Jahr über 600.000 Leser gefunden. Was ist so besonders an ihm?

Hinter den Türen vieler Adventskalender verstecken sich Schokolade, Bildchen, Spielzeug, bei Erwachsenen Gutscheine, Getränke oder Kosmetik. Der „Andere Advent“ hat keine Türchen, sondern liebevoll gestaltete Seiten mit Gedichten und Vorlesegeschichten, Texten zum Nachdenken und Meditieren von Autoren wie Paul Auster, Edith Stein, Bernhard von Clairvaux und Carolin Emcke. Chefredakteur Frank Hofmann berichtet vom Entstehungsprozess des Kalenders: Er beginne mit der Suche nach Texten für Mann und Frau, Jung und Alt, Evangelisch und Katholisch. Ausgewogenheit ist wichtig. Auch in diesem Jahr sind Texte aus dem Andere-Zeiten-Team eingeflossen: Die Sonntagsgeschichten erzählen persönliche Erlebnisse aus dem Alltag, die zeigen: Das ganz Andere bricht immer wieder in unser Leben hinein. So wie bei der Geschichte von Redaktionsmitglied Iris Macke für den Heiligabend. Die Siebenjährige will ihren Eltern endlich einmal etwas Richtiges zu Weihnachten schenken und hat für zwei Weingläser aus dem Laden von Frau Peff gespart. Aufgeregt schiebt sie fünf Mark und zwei ihrer schönsten Ostseemuscheln über den Tresen. Ihre Knie zittern, denn sie weiß, dass das Gesparte nicht reicht. Als überraschend erlebt das Mädchen Frau Peffs Reaktion.

Unterstützung innovativer christlicher Projekte

Der Herausgeber des Kalenders ist der 1998 von Pastor Hinrich C. G. Westphal gegründete ökumenische, gemeinnützige Verein Andere Zeiten e.V., der den christlichen Kirchen nahe steht. Er lädt mit Aktionen und Publikationen dazu ein, die Feste des Kirchenjahres bewusst zu gestalten. Dreimal im Jahr erscheint das kostenlose Andere Zeiten Magazin, das darüber informiert. Im Jahr 2017 hat der Verein bisher 1,37 Millionen Euro an kleine und große innovative christliche Projekte in Deutschland vergeben, zum Beispiel an ein interkulturelles Fest der Jugend im Bistum Trier sowie an die Aktion „Trauerkoffer für Grundschulen“ im Dekanat Kronberg, durch die Schulkinder unterstützt werden, wenn sie um einen Klassenkameraden trauern. Der finanzielle Überschuss aus Aktionen wie dem Adventskalender und der Fastenaktion „7 Wochen anders leben“ ermöglicht diese Spenden. Teilnehmende können sich in einem Forum (www.forum.anderezeiten.de) über ihre Erfahrungen austauschen. Aus diesem Austausch ist eine ganzjährige Andere-Zeiten-Fastengruppe auf facebook mit entstanden, in der es nicht nur um das Fasten geht.

Gemeinsam unterwegs mit Menschen aus der ganzen Welt

Unsere Familie ist durch den Kalender „Der Andere Advent“ auch in diesem Jahr vom Vorabend des ersten Advents bis Dreikönig gemeinsam unterwegs mit Menschen aus Büsum und Biberach, dem Elbsandsteingebirge und dem Schwarzwald, aus Südafrika und Nordamerika. Die Redaktion berichtet von Leserbriefen von einem Forschungsschiff in Grönland und aus einem kanadischen Gefängnis. Sobald der Adventskalender ankommt, ziehen wir ihn aus dem Umschlag, blättern von vorne bis hinten, schmökern hier und da und wenn wir am Ende angekommen sind, blättern wir zurück und entdecken noch mehr. Ab dem ersten Advent liegt er offen auf dem Wohnzimmertisch und die aktuellen Seiten laden zum Eintauchen ein. Es ist zehn Jahre her, dass wir den ersten Andere-Zeiten-Adventskalender geschenkt bekommen haben. Wir haben ihn jedes Jahr wieder in Hamburg bestellt – für uns und für Freunde. Es gibt ihn auch in Blindenschrift beim Blindenschrift-Verlag Pauline von Mallinckrodt in Bonn (info@paderbraille.de oder telefonisch: 0228 96 78 79 60). In unserer Familie gilt: Kein Jahr ohne!

Das Titelgedicht:

klamme finger
eisig umhäkelt
augenblicke
gläsern erstarrt
frierende herzen
auf der suche nach sinn

aber denen
die im finstern wandern
scheint ein wärmendes licht
und für die
die im dunkeln wohnen
kommt eine andere zeit

Hinrich C. G. Westphal

Andere Zeiten e.V.

 

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s