Freiwilligendienst: Wie viel ein Jahr verändern kann

„2016 war in vielerlei Hinsicht ein großartiges Jahr für mich. Es war mein letztes College-Jahr und ich spürte, dass ein Lebensabschnitt zu Ende geht. Auf der anderen Seite erreichte meine Vorfreude auf meinen Reverse-Freiwilligendienst in Deutschland einen neuen Höhepunkt.“ Jyoti Shukla (21 aus Delhi.

Jyoti Shukla von der indischen MISEREOR-Partnerorganisation PRAVAH verbrachte im Rahmen des Reverse-Freiwilligendienstes ein Jahr bei einer Partnerorganisation in Deutschland. Das sogenannte Reverse-Programm will interkulturellen Austausch ermöglichen und den Partnerdialog zwischen Globalem Süden und Globalem Norden stärken.

Übersetzung aus dem Englischen von Jutta Hajek im Misereor Blog

Infos zum Misereor Freiwilligendienst

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google Foto

Du kommentierst mit Deinem Google-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s